Informationen der Oberschule Roßwein zur Corona-Krise
 

 

Schulleiterbrief vom 09.06.2021
 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

nach einer offiziellen Information aus dem Kultusministerium beginnt am Montag, den 14.06.21 wieder der reguläre Unterricht für alle Schüler.  Dabei gilt der gleiche Stundenplan, wie im Wechselunterricht der letzten Wochen. Die Maßnahmen des Hygieneplans bleiben vorerst bestehen. Die Rücknahme der Maskenpflicht im Unterricht wäre ab Mittwoch möglich, wenn der Inzidenzwert die nächsten Tage weiter unter 35 bleibt. An der zweimaligen, wöchentlichen Testung aller Schüler ändert sich nichts.
Erwähnt sei noch, dass die Schulbesuchspflicht weiter ausgesetzt ist. Ein erneuter Antrag muss nicht nochmal gestellt werden.

Ich wünsche uns, dass wir wenigstens die letzten Schulwochen noch kontinuierlich zu Ende gestalten können.
Liebe Eltern, Sie haben in der Pandemiezeit der letzten Monate viel Eigeninitiative und Verantwortung für die häusliche Lernzeit ihrer Kinder aufgebracht. Ich möchte mich deshalb für Ihr Verständnis, auch im Namen unseres Lehrerkollegiums, herzlich bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

T. Winter
Schulleiter

 

 

 

Schulleiterbrief vom 26.05.2021
 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

es sollte sich schon herum gesprochen haben, dass der Inzidenzwert im Landkreis Mittelsachsen jetzt schon den 5. Tag unter 165 liegt. Demzufolge wurde heute Nachmittag auch offiziell vom Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) bestätigt, dass ab Donnerstag, die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes im Wechselmodell startet. Das heißt, dass die Schüler der A-Gruppe nach dem Stundenplan des Wechselmodells ab diesem Tag wieder unterrichtet werden.
Die B-Gruppe dann ab Montag. Das bedeutet, dass bis zum Schuljahresende bei stabilen Zahlen der Inzidenzwerte jede Gruppe noch genau 4 Wochen Unterricht hat. Bei der A-Gruppe fallen dann in der letzten Schulwoche die beiden letzten Tage für den Unterricht weg, so dass sich der ungewöhnliche Schulbeginn mitten in der Woche wieder ausgleicht. Das Betriebspraktikum für die 8. Klassen entfällt bzw. kann, wenn gewünscht, in die Ferienzeit verlagert werden.
Die veränderten Reglungen für die Abschlussklassen (9h; 10a und b) werden den Schülern morgen (26.05.21) persönlich bekannt gegeben.
Ich wünsche allen Schülern einen guten Restart in die Präsenz und maximale Erfolge in den letzten Schulwochen.
Mit freundlichen Grüßen
T. Winter
SL

 

 

Brief des Kultusministers vom 23.04.2021

 

 

Schulleiterbrief vom 23.04.2021
 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben, wurde nach Beschluss des Deutschen Bundestages das 4. Bevölkerungsschutzgesetzes beschlossen. Darin ist festgelegt, dass bei der Überschreitung des Inzidenzwertes von 165 in den Landkreisen die Schulen ab Montag geschlossen werden. Leider betrifft das auch unsere Schule. Davon ausgenommen sind die Abschlussklassen. Für diese Schüler gilt ab Montag der Stundenplan vom Februar (siehe Schulhomepage).
Die Schulen bleiben solange geschlossen, bis unser Landkreis Mittelsachsen an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen infolge den Inzidenzwert von 165 unterschreitet. Tritt dieser Fall ein, können ab dem übernächsten Tag die Schulen wieder geöffnet werden. Die Schulleitungen werden darüber offiziell über das Landesamt für Schule und Bildung informiert. Diese Reglungen gelten vorerst bis
zum 30.06.21. Alle bekannten schulinternen Reglungen für die häusliche Lernzeit unserer Schule gelten weiter.

Hinweise für die Abschlussklassen
Die Schule wird wieder nur über den Westflügeleingang betreten. Schüler die auf Grund des Unterrichtes später haben, melden sich spätestens 15 min vor Unterrichtsbeginn über den Fahrstuhl bei der Sekretärin an, die dann die Testdurchführung begleitet. Alle anderen Schüler werden jeweils in der 1. Unterrichtsstunde der Gruppe getestet.
Ich bedauere sehr, dass diese restriktiven Maßnahmen in dieser Form durchgesetzt werden müssen.

Mit freundlichen und gesunden Grüßen

T. Winter
Schulleiter

 

 

 

 

Schulleiterbrief vom 09.04.2021

Schulstart am Montag nach den Osterferien
Liebe Eltern, liebe Schüler,
wir starten am Montag weiter im Wechselmodell der Schule und somit beginnt die Gruppe der A- Woche. Nachfolgend einige Änderungen in den verschärften Hygienemaßnahmen, die auch unsere Schule betreffen. Das Wichtigste ist erst einmal, dass die Selbsttests jetzt montags und zusätzlich mittwochs jeweils in der 1. Unterrichtsstunde des Tages mit dem Fachlehrer durchgeführt werden. Sie haben vor Beginn der ersten Tests die Einverständniserklärung für einen Test unterschrieben. In der neuen Einverständniserklärung wurde das Wort einmal mit dem Wörtchen zweimal ausgetauscht. Falls Sie, wovon ich jetzt als normal denkender Mensch nicht ausgehe, die 2. Testung am Mittwoch ablehnen, dann bitte ich Sie, dies formlos über die Klassenleiter mitzuteilen. Ich möchte mir einfach die 720 Kopien und den aufzubringenden Verwaltungsaufwand bei dem so schon herrschenden allgemeinen Durcheinander (hier meine ich jetzt aber nicht unserer Schule) ersparen. Ich hoffe, Sie haben dafür Verständnis.

Ich weise Sie daraufhin, dass die Vorlage einer bestätigten Testung durch Ärzte, med. Labore, Hilfs- und Rettungsorganisationen usw. neben der eidesstattliche unterschriebenen qualifizierten Selbstauskunft durch Sie, liebe Eltern, jetzt ebenfalls möglich ist. Dies dürfen aber nicht länger als 3 Tage alt sein. Alle Informationen dazu, einschließlich der notwendigen Formulare, finden Sie unter http://www.coronavirus.sachsen.de.

Benötigen Sie für Ihr Kind selbst eine Bestätigung über einen in der Schule durchgeführten negativen Selbsttest, dann informieren Sie uns (telef., schriftl. oder Lernsax) und wir stellen Ihnen diesen analog oder über Lernsax zur Verfügung.

Neu ist auch, dass ab Montag die Maskenpflicht auf den Unterricht ab Klasse 5 für alle Schüler und Lehrer erweitert wurde. Eine Befreiung davon wird unter Vorlage eines ärztlichen Attestes anerkannt.

Zum Schluss der Hinweis für Gäste und Besucher der Schule.

Auch hier gilt, dass das Betreten ab Eingang Schulgelände währen der Unterrichtszeiten (festgelegt auf 07.00 – 14.00 Uhr) nur mit der Vorlage einer negativen Testbescheinigung (nicht älter als 3 Tage) möglich ist. Diese wird neben der Eintragung in das Besucherbuch im Sekretariat vorgelegt. Besuche sind in der Regel telefonisch anzumelden.

So liebe Eltern, jetzt hoffe ich, dass ich wirklich alles Wichtige mit meinem Schreiben zusammengetragen habe. Gibt es noch Fragen, dann wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unsere Schule.

In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen und gesunden Grüßen

T. Winter

Schulleiter


 

 

Schulleiterbrief vom 19.03.2021

Auswertung Selbsttest und Vorausblick!
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach dem ersten Tag der durchgeführten Selbsttestungen von
unseren Schülern möchte ich ein kurzes Resümee ziehen und einige Hinweise für die nächsten Tage geben. Die große Freude aber gleich zu Beginn, alle Tests verliefen mit negativen Ergebnissen. Ich denke das ist für die kommenden Tage ein gutes und sicheres Gefühl für Schüler und Lehrer. Dabei gilt mein Dank allen Eltern, welche die Einverständniserklärung unterschrieben haben und somit dem Selbsttest zustimmten. Die Durchführung in den Klassen gemeinsam mit den Klassenleitern verlief völlig problemlos. Insgesamt am Test beteiligten sich 127 Schüler der Klassenstufe 5-10 heute in der 1.Unterrichtsstunde. 30 Kinder wurden schon am Montag während der freiwilligen Messung negativ getestet und 19 Kinder waren für heute krank gemeldet haben aber dem Test telefonisch vorab zugestimmt. Leider haben 4 Kinder bzw. deren Eltern den einfachen Selbsttest verweigert. Diesen Kindern ist es untersagt und dies mit sofortiger Wirkung, das Schulgelände bis auf Weiteres zu betreten. Wichtig ist, dass die Kinder, die heute krank gemeldet waren und diese Woche den Unterricht noch besuchen wollen, ohne durchgeführten Test nicht auf normalem Weg in die Schule dürfen. Diese Kinder klingeln bitte vor der jeweils ersten Unterrichtsstunde am Fahrstuhl und folgen den Anweisungen der Sekretärin. Die Kinder führen erst einmal unter Anleitung den Selbsttest durch und gehen bei negativem Testergebnis nach ca. 15 min in den Unterricht. Schüler, welche sich unerlaubt im Schulgebäude aufhalten werden von mir auf unbestimmte Zeit der Schule verwiesen bzw. nach §39 Sächsisches Schulgesetz für max. 4 Wochen vom Unterricht ausgeschlossen. Liebe Eltern, bitte beachten Sie weiterhin die Hinweise auf unserer Schulhomepage bzw. die Dokumente auf der Pinnwand im LernSax.
Vorausschauend auf die kommende B- Woche möchte ich abschließend noch ergänzen, dass bei rechtzeitiger Lieferung der Selbsttest,
die gleiche Prozedur der Testung wie am heutigen Tag durchgeführt wird. Die Einverständniserklärung als Grundvoraussetzung des Testes wurde Ihnen oder wird Ihnen vom Klassenleiter über LernSax zugeschickt. Die unterschriebenen Formulare bringen die Kinder am Montag früh in die Schule mit und übergeben diese im Klassenzimmer ihrem Lehrer.
Für alle Klassen beginnt die Testdurchführung zur 1. Unterrichtsstunde im Klassenzimmer. Es ist egal, wann der eigentliche Unterricht beginnt. Haben einige Schüler erst zur 3. Stunde, so überbrücken sie die Freistunde in der 2. im Speiseraum. Kommen wider Erwarten Schüler erst zur 3. Stunde, dann treten diese sofort den Heimweg an und dürfen die Schule nicht betreten. Die Durchführung einer solchen Maßnahme bedarf einer klaren Struktur und Logistik. Diese lässt sich nur unter strikter Einhaltung vorgegebener Richtlinien relativ stressfrei und geordnet durchführen. Ich bitte dabei um Ihr Vertrauen und Verständnis. Über die tatsächliche Durchführung der geplanten 2. Testrunde werden Sie aber noch rechtzeitig informiert!!
Jetzt hoffe ich, dass Ihre Kinder wieder gut in diese erste
Unterrichtswoche nach langer häuslicher Lernzeit gestartet sind und vor allem, dass auch die Kinder der B-Woche am Montag wieder in die Schule dürfen. In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen und gesunden Grüßen
Ihr Schulleiter
T. Winter

 

 

 

 

Brief des Kultusministers vom 10.03.2021
 

 


Schulleiterbrief vom 11.03.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

hier noch einige ergänzende Informationen zum Montag. Am 15.03.21 beginnt der Wechselunterricht für alle Klassen. Die Gruppeneinteilungen  habt Ihr/Sie sicher schon erfahren. Es werden Schüler der Klassen 7a -9b auf freiwilliger Basis getestet. Die Einwilligungserklärungen zum Test werden euch/Ihnen spätestens morgen über LernSax vom Klassenleiter zugeschickt.  Wann genau die eigentlich für Montag angedachten Selbsttests beginnen, kann ich heute noch nicht mitteilen.
Da es besser gewesen wäre, das angedachte Verfahren zur verpflichtenden Testung aller Schüler vor Wiederaufnahme des Unterrichtes durchzuführen, möchte ich euch/Sie eindringlichst darum bitten, dem Schnelltest zuzustimmen.
Beachten Sie bitte ebenfalls das Schreiben für Schüler und Eltern von unserem Kultusminister.

Ich wünsche euch / Ihrem Kind einen guten Restart in das Schuljahr 2020/21.

Mit besten und gesunden Grüßen

T. Winter

 

 

 

Schulleiterbrief vom 10.03.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,
 

sicher habt ihr/Sie aus den Medien erfahren, dass der Präsenzunterricht ab Montag, den 15.03.21 endlich wieder beginnt. Als Schule haben wir uns für die Variante des Wechselunterrichtes entschieden. Das bedeutet konkret, dass die 1. Woche (ab 15.03.2021) als A und die 2. Woche (ab 22.03.2021) als B-Woche von uns festgelegt wurde. Die Gruppeneinteilungen obliegen den Klassenleitern unter Beachtung einiger spezieller Prämissen. Eine Antwort auf die Frage der angekündigten Testungen und deren schulinternen Organisation, kann ich Ihnen heute leider noch nicht geben. Fest steht aber, dass bei Vorhandensein ausreichender Testkits eine negative Testung der Schüler in der Schule oder ein entsprechender Nachweis eines negativen Testbefundes, Grundvoraussetzung zur Teilnahme am Präsenzunterricht ist. Lesen Sie dazu bitte die genauen Angaben in unserem Belehrungsblatt. Dieses Dokument wird Ihnen über die LernSax Adressen der Schüler übermittelt. Nach neuesten Informationen sollen am kommenden Montag vorerst nochmal Tests auf freiwilliger Basis für Schüler der Klassen 7-10 durchgeführt werden. Ich bitte darum, von Rückfragen zu diesem Sachverhalt abzusehen.
In der ersten Unterrichtswoche werden vorerst Lernstandsanalysen durchgeführt und die Online behandelten Lehrplaninhalte gefestigt. Die Schüler haben dabei bis Unterrichtsbeginn die Aufgabe, ihre Unterlagen (schriftlich dargelegten Lernstoff und die Aufgabenerledigungen) zur Durchsicht bereitzustellen. In der ersten Schulwoche erfolgen in der Regel noch keine schriftlichen Leistungsermittlungen. Bitte informieren Sie sich im LernSax über die notwendigen Verhaltensweisen und Belehrungen. Bestätigen Sie Ihre Kenntnisnahme mit einem kleinen Vermerk im Hausaufgabenheft. Danke!

Mit freundlichen und gesunden Grüßen

 

T. Winter

 

SL

 

 

 

Schulleiterbrief vom 11.02.2021

Liebe Eltern,

wie Sie gestern aus den Medien sicher erfahren haben, wurde die häusliche Lernzeit für die Kinder der Oberschulen bis voraussichtlich 26.02.2021 verlängert. Des Weiteren können die Schulen selbst über die Verfahrensweise der Ausgabe der Halbjahresinformationen entscheiden. Dies betrifft gleichbedeutend auch die Aus- und Abgabe von Antrags- und Entscheidungsformularen. Wir werden Ihnen die Halbjahresinformation am Montag, dem 15.02.2021 über LernSax zusenden. Die wenigen Familien ohne Internetzugang erhalten die Formulare, wie gewohnt für die Lernaufgaben, in Briefform. Die Originale erhalten die Kinder dann mit Beginn des Wechselunterrichtes voraussichtlich im März. Gleichzeitig senden wir in gleicher Verfahrensweise die Antrags- und Entscheidungsformulare zu (betrifft Klasse 6 und 9). Hier bitte ich Sie dringend, die festgelegten Termine einzuhalten und diese in der Ihn möglichen Form an die Schule zurückzusenden. Ich verweise darauf, dass die persönliche Abgabe in der Schule aber nicht vorgesehen ist.

Beachten Sie bitte die geänderte Terminplanung von den Winter- Osterferien auf der Homepage!!

Hinweis für die Schüler der Abschlussklassen!

Die Formulare zu den wichtigen Entscheidungen für die  kommenden Wochen erhaltet ihr über die Klassenleiter in analoger Form. Auch hier ist der Rückgabetermin für die weiteren Planungen unbedingt einzuhalten.

Mit freundlichen und gesunden Grüßen

 

T. Winter

SL

T.

Schulleiterbrief vom 04.02.2021

Liebe Eltern,
am Ende des Kalenderjahres 2020 erhielt die Stadt Roßwein noch Fördergelder für ihre Schulen zur Anschaffung von Laptops. Es ist vorgesehen, Familien mit einer Ausleihe dieser Geräte zu unterstützen, deren technischen Möglichkeiten für das Homeoffice ihrer Kinder während der häuslichen Lernzeit eingeschränkt sind (z.B. mehrere Kinder müssen sich einen Computer teilen, Geräte sind veraltet und arbeiten sehr langsam, das Kind darf nur im Beisein seines
„strengen“ Vaters an dessen PC arbeiten oder ähnliches).
Voraussetzung der Ausleihe ist natürlich, dass Sie zu Hause einen Internetanschluss haben und das Kind mit diesem Gerät im LAN- bzw. WLAN Netz arbeiten kann. Haben Sie also diesbezüglich Bedarf und benötigen Unterstützung, dann melden Sie sich bitte telefonisch unter 034322 42124 in unserer Schule. Den Leihvertrag können Sie sich schon ab Freitag, 05.02.21 auf der Homepage unserer Schule herunterladen und vorab ausfüllen.

(http://www.msrosswein.com/) Gleichzeitig stelle ich diesen auch in die Dateiablage der Pinnwand. Ich möchte am Ende meines Schreibens darauf verweisen, dass uns insgesamt 25 Geräte zur Verfügung stehen und diese in der zeitlichen Reihenfolge der Beantragung vergeben werden. Ich empfehle Ihnen, das Angebot im Interesse der schwierigen häuslichen Lernzeit für Ihr Kind zu nutzen. In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen und gesunden Grüßen

Ihr Schulleiter
T. Winter

Link für Leihvertrag

 

 

Schulleiterbrief vom 14.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern.

in meinen Schulleiterbrief vom 07.01. 21 informierte ich euch/Sie über die ersten wichtigen Festlegungen zum Wiederbeginn des Präsenzunterrichtes am 18.01.21 für die Abschlussklassen 10a, 10b und 9h, sowie der Beginn des Wechselunterrichtes (A- und B- Woche) zum 08.02.21, dann aber für alle Klassen 5a- 10b. Die Schüler der 9h haben wieder getrennt Unterricht in 9a und 9b, sowie in den Hauptfächern als 9h. Heute möchte ich einige noch offene Fragen beantworten und gebe für die Zeit bis zu den Ostern eine voraussichtliche Terminplanung bekannt. Vieles hängt natürlich auch von der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens, speziell in Sachsen, ab. Zu Detailfragen informieren euch die Klassenleiter über LernSax. Der Stundenplan für die Abschlussklassen hat unsere stellv. Schulleiterin Frau Lorenz gestern ins Netz gestellt. In den ersten beiden Schulwochen wird die Schule nur über den Westflügel betreten. Dabei steht der Speiseraum weiterhin als Aufenthaltszimmer zur Verfügung. Die Toiletten werden in der Regel auf den Etagen benutzt. Alle anderen schon bekannten Regeln aus dem Herbst 2020 bleiben bestehen. Da der Unterricht bis Ostern nur in Gruppen bis max. 15 Schüler stattfindet und somit die gültige Abstandsreglung eingehalten wird, kann die Maske in der Zeit des Unterrichtes abgesetzt werden, definitiv aber als Ausnahme nur auf dem Sitzplatz. Ansonsten gilt im gesamten Schulbereich Maskenpflicht (einzige Ausnahme noch im Speiseraum, ebenfalls im Sitzen mit Abstand)

Ab dem 08.02.2021 erhalten dann alle Klassen generell einen geänderten Stundenplan für das 2. Schulhalbjahr.

Den angekündigten neuen Terminplan findet ihr/Sie unter dem Button „Termine“ auf der Schulhomepage.

Zum Schluss meines Schreibens jetzt noch die Hinweise zum Schnelltest unserer Abschlussklassen.  Zum Glück hat man das Verfahren etwas vereinfacht und die Tests finden am Dienstag ab 09.00 Uhr in unserer Schule statt (Warteraum Speisesaal und Test im Arztzimmer). Die genauen Erläuterungen und Hinweise lest ihr/Sie im offiziellen Schreiben, welches der Klassenleiter über LernSax zuschickt. Die Einverständniserklärung ist auszudrucken, auszufüllen und am Montag beim Klassenleiter abzugeben. Kann die Erklärung zu Hause nicht ausgedruckt werden, dann bitte trotzdem alles durchlesen und telefonisch (die Eltern) bis Freitag, 15.01.21, 12.00 Uhr in der Schule anrufen und Bescheid geben, Einverständniserklärung ja/nein. Besser noch die Entscheidung vorab per LernSax den Klassenleitern bis Sonntagabend per Mail mitteilen. Diese Schüler erhalten Montag früh die Formulare in Papierform und geben diese bis Dienstag früh vor der Testung unterschrieben ab. Es sei nochmal darauf hingewiesen, dass die Testung freiwillig erfolgt und auch nur mit schriftlich vorliegender Einverständniserklärung erfolgen kann. Die Schüler erfahren ihre Testergebnisse ca. 15 min nach der Testung. Im Falle eines positiven Bescheides begeben sich diese Schüler in das Zimmer E10 und die Eltern werden telefonisch informiert. Sie entscheiden, ob Sie Ihren Sohn/Tochter abholen oder wir nach Hause schicken können.

Dabei möchte ich an dieser Stelle an alle Eltern appellieren, dass ein möglichst hoher Prozentsatz unserer Schüler sich testen lässt. Wir stehen hier als Schule alle in der Verantwortung, dass Infektionsgeschehen mit diesen Maßnahmen möglichst weiter von uns fernzuhalten und den Unterricht erstmal reibungslos bis Ostern, zu mindestens im Wechselunterricht, wieder kontinuierlich durchzuführen.

So liebe Schüler und Schülerinnen, liebe Eltern,

ich wünsche mir für Montag einen guten Schulstart 2021 und eine gute Zeit für die kommenden Wochen.  Ich wünsche mir, auch im Namen unseres Lehrerkollegiums, für die schwierige Zeit manchmal etwas mehr Verständnis. Es ist für alle Beteiligten, Schüler und Eltern aber auch den Lehrern eine ganz große Herausforderung alle Aufgaben mit bestem Wissen und Gewissen zu bewältigen. Dabei sind wir im Umgang mit den digitalen Medien, aber auch mit der häuslichen Lernzeit alle Lernende. 

In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen und gesunden Grüßen

T. Winter

Schulleiter

 

 

Schulleiterbrief vom 08.01.2021

 Roßwein, 07.01.21

Liebe Eltern und Schüler,

ich wünsche Ihnen und euch erst einmal noch alles Gute für das neue und hoffentlich besseres Jahr 2021, vor allem aber Gesundheit. Sie haben am gestrigen Tag sicher genauso wie wir mit Spannung auf die Entscheidungen speziell für die Schulen und Kindereinrichtungen in Sachsen gewartet. Dabei gab es noch am Dienstagabend sehr widersprüchliche Aussagen, welche sich aber gestern transparent und überschaubar entwickelt haben. Mit meinem Brief möchte ich Ihnen die wichtigsten und in der Umsetzung unsere Schule betreffende Festlegungen mitteilen und kurz erläutern. Dabei ist uns durchaus bewusst, dass es eine ganze Menge noch ungeklärter Fakten gibt, die wir aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht lösen können. Deshalb bitte ich darum, von diesbezüglichen Anfragen, z.B. Termin zur Ausgabe der Halbjahresinformationen, abzusehen. Ich werde Sie erst zeitnah informieren, wenn diese noch offenen Probleme, auch auf unsere Schule bezogen, zu 100% geklärt sind.
Jetzt zusammengefasst die wichtigsten offiziellen Informationen.

1. Bis Freitag, 15.01.21 bleiben die Schulen geschossen.

2. Ab Montag, 18.01.21 haben unsere Abschlussklassen (9h, 10a, 10b) wieder Unterricht nach Stundentafel, aber in geteilten Klassen bzw. Gruppen bis maximal 14 Schüler (10a1, 10a2, 10b1, 10b2 und 9h). Die 8 Schüler der 9h bilden dann für 14 Tage eine eigenständige Gruppe. Unterrichtet wird nach einem speziell für diese Zeit neu erstellten Stundenplanes. Dieser steht spätestens Ende nächster Woche auf der Homepage.

3. Die Winterferien werden auf den 01.02- 05.02.21 um eine Woche vorgezogen.

4. In Abhängigkeit der Infektionsentwicklung soll ab 08.02.21 wieder der Präsenzunterricht im Wechsel mit häuslicher Lernzeit für alle Klassen (dann auch für die Abschlussklassen) einsetzen, das heißt, mit geteilten Klassen in jeweils einer A und B Woche. Dann gilt wieder der normale Stundenplan. Für die Teilung der Klassen sind die Klassenleiter verantwortlich.

5. Die Osterferien beginnen als Teilersatz zu den Winterferien schon am 27.03.21 (27.03.- 02.04.21).

6. Es sollen mit Einsetzen des Präsenzunterrichtes freiwillige Coronatests für Lehrer und Schüler an ausgewählten Standorten möglich sein. Die Durchführungsmodalitäten dazu werden von der LaSuB noch bekannt gegeben.

7. Das Betreten des Schulgeländes für Personen, die nicht zu dem Mitarbeiterkreis der Schule gehören, bleibt weiterhin untersagt. Bitte benutzen Sie möglichst bei wichtigen Anfragen den Mailkontakt zu den Lehrern oder bei allgemeinen Problemen meine Mailadresse über Lernsax oder unsere Schulmailadresse (twinter@osross.lernsax.de oder msros@t-online.de). Wie ich bereits schon mitgeteilt habe, werden voraussichtlich die alten Mailadressen auf der Homepage Ende Januar 21 deaktiviert. Löschen Sie diese vorsichthalber jetzt schon aus Ihrem Adressverzeichnis, falls dort mit angelegt.

8. Verzweifeln Sie bzw. ihr, liebe Schüler, nicht an der hochgelobten sächsischen Lernplattform „Lernsax“. Sie ist zeitweise total überlastet und wir üben uns hier in Ausdauer und Geduld, was auch mir manchmal schwerfällt.

9. Ein Kompliment an die Schüler und teilweise Eltern, welche sich täglich mit den Aufgaben auseinandersetzen und auch Wege finden, diese an ihre Lehrer zurück zusenden.

Zum Abschluss meines Schreibens möchte ich meine oder besser unsere Hoffnung zum Ausdruck bringen, dass die sehr strengen Maßnahmen, einschließlich der Beginn der Impfungen, dazu führen, dass wir bald wieder normalen Unterricht durchführen, die Abschlussklassen ordentlich auf die Prüfungen vorbereiten können und sich natürlich auch unsere gesamte Lebensqualität der Normalität wieder annähert.

Mit freundlichen Grüßen

T. Winter

Schulleiter
 


Information zum Passwort auf der Lehrerseite unserer Homepage

Aus datenschutzrechtlichen Gründen wird die E-Mail Seite der Lehrer ab Montag, den 27.04.2020 passwortgeschützt.

Nutzername: Lehrer

Passwort: das gleiche Passwort, wie beim Einloggen in den Vertretungsplan

Wir bitten um Beachtung!

Schulleiter